Der Blutdruck ist eine dynamische Größe, die im Tagesverlauf erheblichen Schwankungen unterliegt, so daß einmalige Messungen nur bedingt aussagekräftig sind. Daher wird den Ergebnissen von Langzeit-Messungen eine zunehmend größere Bedeutung beigemessen

Indikationen für die Langzeit-Blutdruckmessung sind u.a.:

  1. Schwer einstellbare arterielle Hypertonie
  2. Arterielle Hypertonie mit Organkomplikationen
  3. Signifikant unterschiedliche Werte mehrerer Spontan-Blutdruckmessungen oder Diskrepanz zwischen Werten von Spontan-Blutdruckmessungen und Endorganschädigungen.
 

Die Auswertung der gespeicherten Daten

Die Auswertung aller gespeicherten Signale erfolgt entweder direkt über einen handelsüblichen Drucker oder einen PC mit entsprechender Software.

Das Resultat ist eine Dokumentation der Blutdruckwerte, ergänzt um Trendkurven der Herzfrequenz. Bei der auskultatorischen Messung können die aufgenommenen kurzen Episoden auf dem Bildschirm betrachtet oder ausgedruckt werden.

Sie erhalten ein lückenloses aussagekräftiges Protokoll, das Sie mit Hilfe des PC s auf einer Festplatte abspeichern können.